Ard­e­che 2009 – Tag 12: Baden am Chas­se­zac und Ein­kau­fen in Les Vans

Heu­te waren wir am Chas­se­zac zum Baden. Es gibt schö­ne fla­che Stel­len zum Baden, da haben wir uns von Bea und Horst bera­ten las­sen. Ganz in der Nähe von Gra­viè­res, unter­halb der Woh­nung, gibt es eine schö­ne Bade­stel­le. Was man beim Chas­se­zac beach­ten muss: Es kann immer pas­sie­ren, dass die Stau­weh­re mal geöff­net wer­den und es schlag­ar­tig mehr Was­ser gibt. Man soll­te also schau­en, dass man sei­ne Sachen erhöht lagert und selbst­ver­ständ­lich schwim­men kön­nen. Erlebt haben wir es nicht, aber unse­re Ver­mie­ter haben davon erzählt. Auch beim Kanu­fah­ren kann das natür­lich die Situa­ti­on erschwe­ren. Die Bil­der vom Baden habe ich mit der klei­nen Canon gemacht, und die hat­te lei­der wohl vom fal­schen Anfas­sen einen Fett­fleck auf der Lin­se, daher der unge­woll­te Weichzeichner.

Anschlie­ßend sind wir dann noch nach Les Vans zum Ein­kau­fen gefah­ren, und ich habe noch ein paar Ein­drü­cke von dort festgehalten.